20.10.2014

flammkuchen_kreation


am wochenende hat sich frau s. in flammkuchen versucht. wer jetzt allerdings vor ehrfurcht schon auf'm boden rum rutscht, darf getrost wieder aufstehen. ich habe den teig NICHT selbst gemacht und millimeterdünn ausgerollt. das kann ich nicht. jedenfalls nicht ohne wüste schimpfworte. und stress beim kochen ist ja nicht gut, nech?
also hab ich auf frischen fertigteig aus'm kühlregal zurück gegriffen. wunderbar! total easy und in 15 min fertig. zudem auch noch lecker. ganz in echt! drauf kam eine lage creme legere, ordentlich gewürze, klein gehäckselte möhren und zwiebeln und oben drauf noch eine lage ziegenkäse. abegrundet mit ein bisschen honig und dann ab in den ofen. yummy! die möhrchen waren anfangs etwas gewöhnungsbedürftig da drauf. irgendwie ein bisschen zu süß. aber der ziegenkäse hat's dann wieder herzhaft gemacht. für die schnelle küche jedenfalls sehr zu empfehlen.
kommt gesund durch die woche!

mz_flammkuchen

17.10.2014

mein rechter, rechter platz ist frei...


... ich wünsche mir noch einen LIEBLINGSBLOGGER herbei!

bald steht ja das lieblingsbloggertreffen in berlin an - nämlich genau vom 31.10. - 02.11.2014.
wir sind ein sehr nettes trüppchen, das sich sozusagen auf ein blind date verabredet hat, um einfach mal zu gucken, wer hinter den blogs steht, die man so gerne liest.
wie das aber im leben so ist, kommen manchmal unvorhergesehene dinge und so gab's leider kurzfristige absagen. deshalb haben wir jetzt ein hotelzimmer frei, das wir gerne wieder belegen würden. falls also noch jemand lust hat, ganz spontan mit uns nach berlin zu kommen, der hinterlässt bitte hier einen kommentar, bis sonntag 0:00 uhr. in der hoffnung, dass natürlich ganz viel mitwollen, werden wir den platz am montag auslosen. (unten findet ihr die liste mit den teilnehmern. falls dort auch jemand einen platz verlost, könnt ihr euch da natürlich auch nochmal eintragen!)




hier ein paar dinge zur orga: 
wir sind im hotel calma untergebracht - das einzelzimmer kostet 69€/nacht inkl. frühstück
am freitag treffen wir uns, wer schon da ist, abends auf ein getränk - infos dazu gibt's dann per email.
samstag geht's nach dem frühstück mit einem fotospaziergang durch berlin los. nachmittags wollen wir ein barcamp machen und abends mit einem walk 'n dine den tag abschließen. genauere infos dazu dann auch später per email. nur so viel: für das walk 'n dine ist mit fixkosten von 10-15€ zu rechnen.
sonntag wollen wir nach dem frühstück noch zusammen über einen markt bummeln, so lange, wie jeder lust hat.
übrigens, die kosten für das wochenende trägt jeder selbst (also, hotel, anreise, öffis, essen, etc.)!!

tja, jetzt fragst du dich natürlich, wer alles zu den lieblingsbloggern gehört, oder?
hier sind die lieblingsblogger, die du kennen lernen kannst:
Annette, Yna, Billa, Julika, Susanne, Cora, Inka, Mond, Melanie, Verena, Stephi und MICH. :)

also, bist du spontan? dann freuen wir uns auf dich!!!

16.10.2014

london: tate modern


bei all den nicht-plänen, die wir auf unserem london-trip so hatten, stand aber ein besuch im tate modern trotzdem ganz oben auf der liste. und schönes wetter hin oder her, da mussten wir rein. weil man sich ja sonst nix gönnt, dachten wir, wir nehmen mal ein wassertaxi vom london eye zum tate. aber ganz ehrlich - das kann man sich sparen. es ist teuer und wir haben locker 40 minuten für 10 minuten fahrt angestanden. 

tate_1

dennoch war das tate modern definitv einen besuch wert. und es ist umsonst! das ist eine tolle einrichtung in londen - museen können for free besucht werden. gut, es stehen dafür spendenboxen rum, die freundlicher weise darauf hinweisen, man möchte doch bitte 4 pfund spenden. ;) die besonderen ausstellungen sind dann allerdings auch gegen eintritt.
was ich noch ganz erstaunlich finde, es ist erlaubt, fotos zu machen. zumindest in den meisten bereichen.
zugegeben, eigentlich interessierte mich nur jackson pollock und mark rothko. :) mr rothko hat immerhin einen eigenen raum und da kann man sich schon eine weile aufhalten. (leider war's da zum fotografieren etwas dunkel.)

tate_2
jackson pollock

tate_3
mark rothko

aber natürlich gab es auch viel anderes zu sehen.

nicholas hlobo
nicholas hlobo

tate_5
louise bourgeois

ab und zu sollte man auch mal auf einen balkon raus treten, eine pause machen und den blick genießen. empfehlenswert ist das tate modern in jedem fall, sogar wenn man nicht der ganz große kunstliebhaber ist.

tate_6

15.10.2014

mäkel-mittwoch: mach doch mal das licht an!


dir geht irgendwas gegen den strich? du ärgerst dich, bist genervt oder unzufrieden? dann ist heute dein tag! hier kannst du heute alles mal raus lassen und dir luft machen. entweder verlinkst du deinen blog-beitrag in den kommentaren oder du schreibst direkt in den kommentar, was dir gerade in die suppe gespuckt hat. ich freu mich auf deine mäkelei! :)

maekel_mittwoch_sidebar


dunkel! draußen ist es morgens jetzt schon dunkel. und ich meine nicht nur ein bisschen dämmrig, ich meine richtig dunkle nacht. allerdings weiß ich gar nicht, ob das so eine gute idee ist, darüber heute schon zu mäkeln, denn es wird ja noch schlimmer werden. wenn es abends nämlich auch dunkel ist. wenn ich morgens im dunklen zur arbeit und abends im dunklen nach hause fahre und den ganzen tag bei elektrischem licht im büro sitze - das ist fies. das ist das schlimmste an der herbst-/winterzeit. gut, wir stehen auch einigermaßen zeitig auf. 5:45 ist die nacht zu ende, denn spätestens gegen halb acht bin ich üblicherweise im büro. da darf es vielleicht schon noch dunkel sein. aber das bremst so aus! meine energie will einfach nicht so richtig funktionieren ohne tageslicht. das gleiche gilt für den abend. noch können wir im hellen bzw. in der dämmerung die abendrunde mit dem paula-hund machen. bald aber heißt es, sich abends wieder in die leuchtsachen schmeißen und den hund zur diskokugel mutieren zu lassen, damit man auf der straße gesehen wird. und wenn wir dann von der runde zurück sind, ist der tag sowas von vorbei. da bekomme ich nix mehr auf die reihe. dunkelheit macht müde. ich sollte mir das mit dem winterschlaf doch noch mal überlegen... in der dunklen jahreszeit bleibt dann auch noch mehr als jetzt bis zum wochenende liegen, denn da kann man die dinge in der hellen zeit erledigen. die zeitumstellung macht's da übrigens auch nicht besser. ich finde, das könnte man auch endlich mal abschaffen. aber darüber mäkel ich ein anderes mal. :)
und wie sieht's bei dir heute aus? gibt's heute ein haar in der suppe, das total nervt? bin gespannt, davon zu lesen!

14.10.2014

fein_gesiebtes


frau s. hat eine neue leidenschaft - siebdruck. fand ich schon immer super toll und wollte es schon lange mal ausprobieren. allerdings ist das nix, was man mal eben so nach feierabend zu hause im arbeitszimmer macht. aber irgendwo zum kurs? wohin? wann? nun, spontan ist meistens das beste und das gute liegt doch tatsächlich meistens vor der haustür. spontan fragte nämlich silke von allerbestes, ob ich nicht mit zur manufaktur feingesiebtes, in bielefeld, kommen möchte, um dort einen siebdruck-schnupperkurs zu machen. yvonne von phi & lu war auch dabei und so fielen wir am samstag bei antje und claudia im atelier ein. der empfang war bezaubernd! und das nicht nur, weil wir gleich ein glas prosecco in die hand gedrückt bekamen. die beiden mädels von feingesiebtes sind einfach herzlich. voller begeisterung für den siebdruck. und das überträgt sich sofort auf die teilnehmer.

feingesiebtes_5

jetzt standen wir da also zwischen vielen vorlagen und farben und übten uns im siebdruck. erst auf papier, dann auf stoff und holz. dabei konnte man auf den vorrat von feingesiebtes zurück greifen, oder aber sich selbst material mitbringen. ich kann euch sagen, das ist schon ein aufregender moment, wenn man seine siebvorlage hochnimmt, um den druck zu begutachten! man muss erstmal ein gefühl für die menge der farbe und die kraft für das rakel entwickeln, damit es hinterher auch gut aussieht.

feingesiebtes_7

feingesiebtes_2

aber antje und claudia stehen mit rat und tat zur seite.

feingesiebtes_4

und wenn alles schief gegangen wäre, hätte man einfach was hübsches von feingesiebtes mitgenommen. es stehen nämlich wunderbare dinge im atelier - und weihnachten rückt näher!!!

feingesiebtes_6

feingesiebtes_3

am ende sind wir aber alle ganz stolz mit diversen drucken nach hause gegangen und sind uns sicher: das machen wir nochmal! übrigens war ich noch nie so früh mit weihnachtsdeko, aber das erste selbstbedruckte stück hat schon einen platz im regal. ;)

feingesiebtes_1

schaut doch mal bei feingesiebtes vorbei! wenn ihr eine kleine gruppe seid, könnt ihr auch eigene termine vereinbaren. und außerdem ist die manufaktur dieses jahr noch auf einigen märkten unterwegs, falls ihr nicht selber drucken mögt.

13.10.2014

Boßel löppt!


kennt ihr boßeln? also, die nordlichter unter euch wahrscheinlich schon. und wer meinen blog schon lange liest, hat hier auch schon davon gehört.
vorletztes wochenende waren wir jedenfalls mal wieder kegeln auf der straße, im schönen oldenburger land. wir hatten so ein glück mit dem wetter! es hat wieder viel spass gemacht, die kugel über die straße zu jagen und sich zu "ärgern", wenn die unebenheiten der landstraße einem einen strich durch den gut angesetzten wurf machen. man sollte nur tunlichst auf seine füße achten, denn diese kugeln können ganz schön weh tun, wenn sie einen mit schwung treffen. was ich am boßeln besonders mag, ist, dass die ganze familie zusammen ist - tanten, onkel, cousins und cousinen und mittlerweile sogar die groß-cousins und cousinen! drei generationen werfen eine holzkugel über stock und stein. und während man beim boßeln in gegnerischen gruppen unterwegs ist, wird abends dann wieder in trauter eintracht, grünkohl verspeist, gesungen, gelacht und geredet. für mich ein familienzeit der besonderen art.
und was habt ihr am wochenende unternommen?

bosseln_1

bosseln_3

bosseln_2

10.10.2014

friday-flowerday - für inga


eigentlich hatte ich gestern schon einen post vorbereitet. nachdem erfahren habe, dass inga (glomerylane), ihren kampf gegen die leukämie verloren hat, war ich richtig erschüttert. ich habe auf vielen blogs nachrufe und gedanken dazu gelesen und festgestellt, ich kann mich nicht gut genug ausdrücken, um über das thema tod hier zu schreiben. und über inga selbst kann ich auch nicht schreiben, weil ich sie gar nicht persönlich kannte, sondern nur ihre blog-seite. dann dachte ich heute, ich möchte ihr gerne die freitagsblumen widmen, weil blumen schließlich ihr thema war. aber leider hatte ich kurzfristig weder schöne blumen, noch genügend fotolicht, um anständige bilder zu schießen. und somit weiß ich garnicht, ob das als widmung wirklich so passend ist. nach einigem hin und her überlegen, habe ich mich aber dennoch dazu entschieden, dass die freitagsblumen heute für inga sind. egal, wie sie aussehen. ich habe gestern viel über sie und ihr schicksal nachgedacht. vor einem jahr bin ich ihrem aufruf gefolgt und habe mich bei der dkms registrieren lassen. und genau dazu möchte ich heute auch noch mal aufrufen. auch wenn es inga nicht mehr helfen kann, vielleicht passt ihr genau zu jemandem, der eure hilfe braucht. inga's schicksal macht mich sehr traurig und ich wünsche ihr, dass sie, egal wo sie jetzt ist, eine große blumenwiese um sich hat.
ihre feundin elodie sammelt übrigens ganz viele blumen für sie - flowers for the #2flowergirls.


friday-flower_2

friday-flower_1