19.04.2012

souvenir, das

souvenir

sou|ve|nir - französisch souvenir, eigentlich = erinnerung, zu: se souvenir = sich erinnern < lateinisch subvenire = einfallen, in den sinn kommen... so sagt der duden.

frau s. musste über dieses thema ja eine weile nachdenken und hat sich gefragt, was für sie denn alles so souvenirs sind. die narbe am kinn, vom italienurlaub als kind, die vielen fotos von diversen reisen oder einfach alle erinnerungen, die man vom erlebten im kopf hat, aber niemandem zeigen, sondern nur erzählen kann. letztendlich ist aufgefallen, dass frau s. ihre souvnirs in den diversen reisebüchern hat (zettelchen, visitenkarten, notizen).


noun [countable] - [ˌsuːvəˈnɪə(r)]
something that you buy during a holiday or at a special event to remind you later of being there... that's the definition of macmillian dictionary.

frau s. had to think about it for a while and asked herself what are her souvenirs. the littele scar on the chin from holidays in italy when she was a child, all the photos she has taken on different journeys or just all the memories she has in her mind which can't be shown to anyone but can just be told as stories. in the end frau s. noticed that she keeps her souvenirs in all the traveling books (notes, cards, memos. 

souvenir_bücher


und irgendwann hat sie mal angefangen, magnete aus den bereisten ländern mitzubringen. die kleben mittlerweile in recht ordentlicher vielzahl am kühlschrank - aber an zweien davon hängt frau s. ganz besonders. :)

and one day she has started to collect magnets. they are all at the fridge now and are quite many - but two of them are really important for frau s. :)

souvenir_nz

souvenir_hell

noch mehr souvenirs gibt's heute bei luzia pimpinella!
more souvenir can be seen at luzia pimpinella!

Kommentare:

  1. Coole Kühlschrankmagnete. Keep going! Und eine schöne Reihe Reisebücher hast Du...

    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
  2. Oh.... Neuseeland... mein Traumland. Da würd eich so gerne mal hin.
    Aus New York hab ich mir damals auch Magnete mitgebracht, aus dem Guggenheim Museum...
    Das Zitat von Churchill mag ich. :-)

    Die Reste der Buhne sidn aus rostigem Stahl, nicht aus Stein. Und doch, ich hab eine der (kleinsten) Platten mitgenommen. ;-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, das sieht aus wie stein... nun - stahl würde sich im garten jedenfalls auch gut machen. so serra-like. ;)

      Löschen
  3. Die Magnete sind super! ...und Reiseführer sind doch auch -quasi- Mitbringsel. Sie sind schon weit herum gekommen!
    Die Maske haben wir übrigens extra ohne Vodoo-Zauber gekauft ;-)
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Geschichte, und Magnete zu sammeln... die Idee finde ich gut!
    Hast Du welche aus Dänemark?

    Hab´ einen schönen Tag

    Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider noch nicht - in dänemark war ich bisher nur 1x und das ist schon laaaange her. aber auf grund deines blogs ist das land als urlaubsziel weit nach oben gerückt. und DANN kauf ich mir dort auch einen magneten. :))

      Löschen
  5. Aha...Magnete...soso...ja, das ist auch eine schöne Idee! Vorallem nehmen die nicht soviel Platz im Gepäck weg ;o)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön, du warst auch auf den Lofoten. An Norwegen - speziell auch an die Lofoten - habe ich mein Herz verloren.
    Viele Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen

frau s. freut sich über post! :)

*** aus spam-gründen gibt's jetzt die sicherheitsabfrage! vielen dank für euer verständnis! ***

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.