04.07.2012

salz_ig

salty


salz ist nicht gleich salz. geschmacknuancen lassen sich prima durch die zugabe von kräutern erreichen. in diesem fall: salbei und rosmarin.
die kräuter säubern und trocknen lassen, ganz klein schneiden und dann zu einem guten meersalz geben. die frisch klein geschnittenen kräuterschnipsel sollte man allerdings ruhig etwas trocknen lassen, sonst verklumpt das salz (frau s. war nämlich wieder zu ungeduldig ;) ).
das salz kann man z.b. prima mit brot und öl als appetizer verwenden.


salt isn't salt at all. different flavours can easliy made by herbs. here: salvia and rosemary.
clean the herbs and let them dry, cut them into tiny pieces and put them into a high quality sea salt. maybe let also the tiny pieces dry a little bit because otherwise the salt will get lumpy (frau s. wasn't patient enough ;) ).
you can xerve the salt e.g. with bread and oil as an appetizer.


salbei

rosmarin

rosmarin_salz

salbei_rosmarin_salz

Kommentare:

  1. das klingt lecker...und ich bekomme lust auf ein oliven baguette mit lecker öl und dem salz...hrmmmmm...

    LG und einen wunderschönen tag,
    jules

    AntwortenLöschen
  2. *MUMS*….das klingt gut…muss hier auch dringend nachgemacht werden ;O)
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Anonym6.7.12

    liebe stefi,
    habe gestern der Mittagssonne Kräuter aus dem Garten geschnitten, getrocknet und in "fleur de sel" eingelegt - le goût est trés bon.
    Danke für den Tip
    akilegna

    AntwortenLöschen

frau s. freut sich über post! :)

*** aus spam-gründen gibt's jetzt die sicherheitsabfrage! vielen dank für euer verständnis! ***

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.