02.07.2014

mäkel-mittwoch: abfluss_geschichten

dir geht irgendwas gegen den strich? du ärgerst dich, bist genervt oder unzufrieden? dann ist heute dein tag! hier kannst du heute alles mal raus lassen und dir luft machen. entweder verlinkst du deinen blog-beitrag in den kommentaren oder du schreibst direkt in den kommentar, was dir gerade in die suppe gespuckt hat. ich freu mich auf deine mäkelei! :)


aus aktuellem anlass mäkelt frau s. heute über verstopfte abflüsse!
wenn der abfluss mal verstopft ist, ja was ist denn schon dabei.... kennt jemand noch den werbesong von früher? eingängige melodie, aber das war's dann auch schon. wenn der abfluss mal verstopft ist, ist nämlich sehr viel dabei! nur leider nix, was einen zum singen bringt. brrrr! hier verstopft gerade der abfluss im waschbecken des öfteren. durch zahnpasta, waschlotion, haare, seife, etc, bildet sich regelmäßig dieser ekelige schwarze biofilm, oder wie auch immer das heißt. jetzt ist frau s. nicht so der freund von chemischen keulen, also hilft nur regelmäßiges säubern des siphons - keine schöne arbeit. oder aber der pömpel kommt zum einsatz. weniger unangenehm, leider aber auf dauer nicht so effektiv. kennt jemand ein hausmittel dagegen??? also, nicht gegen den pömpel, sondern gegen verstopfte abflüsse? es macht mich irre, wenn das wasser anfängt so vor sich hin zu gluggern und sich im abfluss sammelt statt einfach mal durch zu rauschen. wer braucht das? und warum passiert das immer wieder? das gleiche gilt ja auch für dusche und wanne - und aktuell sogar in der küche!!! jetzt hab ich aber langsam die nase voll. das ist doch eine verschwörung! wie im song von farin urlaub: man muss immer auf der hut sein, man weiß nie was so passiert, wenn ein durchgedrehter haushalt gegen einen revoltiert! ;)
und was geht dir heute so auf den keks?

Kommentare:

  1. Mir sagte einmal ein netter Herr der Rohrreinigungsfirma, dass man in regelmäßigen Abständen Essig und anschließend kochendes Wasser in den Abfluss gießen solle, vor allem in der Küche soll das Wunder wirken. Bei uns war es nämlich so schlimm verstopft, dass eben dieser Herr anrücken musste, und das war echt teuer! Und Essig ist ja auch noch umweltverträglich, funktioniert sicher auch im Bad, zumindest kann es nicht schaden.
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    schau mal hier:http://www.wundermittel-natron.info/natron-im-haushalt/abfluss-verstopfung-hausmittel.php
    bei uns geht das immer super!

    lieben gruß franziska

    AntwortenLöschen
  3. das sind super tips von euch! das werd ich gleich mal ausprobieren! wäre doch gelacht, wenn man diesem doofen abfluss nicht beikommen könnte. :)
    den rohrreinigungsdienst möchte ich nämlich nicht anrufen müssen...

    AntwortenLöschen
  4. Gut das ich die Kommentare gelesen habe, denn solche Abflüsse haben wir auch und ich habe es im Guten (nur Bio) und Bösen (die chemische Keule) versucht und nichts hat richtig geholfen.
    Lieben Gruß von Billa, die gleich mal nach dem Natron schaut...

    AntwortenLöschen
  5. Mäkel-Mittwoch - wie geil! Wenn das eine regelmässige Reihe wird, mache ich da bestimmt mit.
    Ich gebe zu, ich habe sowohl die Essig-Variante schon probiert wie auch die Chemiekeule. Musste aber in der Küche auch sein. Und es war unfassbar eklig, was da hochgeblubbert kommt. Und ja, Natron kann ich generell empfehlen, hilft auch woanders. Sei lieb gegrüsst!

    AntwortenLöschen
  6. Das sind mal informative Kommentare, klasse. Da muss doch der Ärger sofort verflogen sein. Biofilm ist ein tolles Wort für die Dreckbrühe im Abfluss ;) !
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  7. Anonym4.7.14

    Mein Tipp: Cola. Cola frisst alles, die Billigvariante tut's auch. Gruß Naehgrete

    AntwortenLöschen

frau s. freut sich über post! :)

*** aus spam-gründen gibt's jetzt die sicherheitsabfrage! vielen dank für euer verständnis! ***

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.